App settings:

You are not signed in. You could possibly see more if you are logged in. Please Log in or Sign up, if you don't have an account yet.

ZUKUNFTSWERKSTOFFE IM FOKUS

Faserverbund- und Leichtbau-Messe „Experience Composites“ erstmals in Augsburg

Drei Tage lang ist Augsburg der Mittelpunkt der internationalen Composites-Welt, wenn vom 21. bis 23. September 2016 der von der Messe Augsburg, der JEC Group und dem Carbon Composites e.V. (CCeV) entwickelte Faserverbund- und Leichtbau-Event „Experience Composites – powered by JEC“ stattfindet. Eingeladen sind Branchenkenner ebenso wie Interessierte, die die Vorzüge die Zukunftswerkstoffe Carbon und Ceramic
Composites kennenlernen wollen.

Download PDF

COMPOSITES FÜR EINSTEIGER

Experience Composites: CCeV-Vorstandsvorsitzender Prof. Hubert Jäger über das Konzept des Messeevents

„Experience Composites – powered by JEC“ - welches Messe-Konzept steckt hinter diesem geheimnisvollen Namen? Der Besucher kann erleben, was Composites vermögen, erläutert Prof. Hubert Jäger. Und zwar im Direktkontakt mit Firmen, Fertigungen und Forschungsinstitutionen vor Ort.

Download PDF

PRÄSENZ

Noch junge Forschungsgruppe HSAComp auf der „Experience Composites“

Vom 21. bis 23. September 2016 präsentiert sich die Forschungsgruppe „HSAComp – Composites im Maschinenbau“ auf der Messe „Experience Composites“ in Augsburg.

Prof. Dr.-Ing. Joachim Voßiek, HSAComp – Composites im Maschinenbau,

Download PDF

HARD- UND SOFTWARE

Schneidlösungen von bullmer mit Programmen von Jetcam

Auf der „Experience Composites“ wird auch das CCeV-Mitglied JETCAM zusammen mit der bullmer GmbH auf dem Messestand von bullmer (H1 – 722), vertreten sein. Der Hardware-Hersteller bullmer hat sich zu einer Kooperation mit JETCAM entschlossen, sodass die Schneidlösungen für den Technischen Textilbereich mit Software von JETCAM kombiniert werden können.

Download PDF

MÜNCHEN IM ZENTRUM DES COMPOSITE-AUSTAUSCHS

„European Conference on Composite Materials“ erfolgreich beendet

Die 17. European Conference on Composite Materials (ECCM17) in München ist erfolgreich zu Ende gegangen. Rund 1.300 Besucher hatten sich im Internationalen Congress Center (ICM) eingefunden, um an vier Tagen fast 900 Vorträge hören zu können. Die ECCM17 ist die größte Fachkonferenz zum Thema Composites europaweit und fand erstmals in Bayern statt.

Download PDF

GROSSES INTERESSE AN ZUSAMMENARBEIT

Delegation aus Südkorea zu Gast in Augsburg

Eine knapp 30-köpfige Delegation aus Südkorea war nach Augsburg gekommen, um den Spitzencluster
MAI Carbon, eine Initiative des Carbon Composites e.V. (CCeV), zu besuchen. Höhepunkt des Treffens war
die Unterzeichnung eines Memorandum of Unterstanding (MoU) zwischen MAI Carbon und der Stadt Gumi.

Download PDF

REGIONAL VERNETZT, GLOBAL ERFOLGREICH

MAI Carbon erhält Zuschlag für Projekt zur Internationalisierung

Wie kann kleinen und mittleren Unternehmen eine erfolgreiche internationale Kooperation bei Forschung
und Innovation gelingen? Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) setzt hierfür auf die strategische Zusammenarbeit regionaler Cluster und Netzwerke mit internationalen Partnern, in die gezielt kleine und mittlere Unternehmen eingebunden werden.

Download PDF

AUSBILDUNGSPLÄTZE FÜR DIE REGION

Projekt MAI Job unterstützt KMU bei der Azubi-Suche

Seit 1. Juli 2016 läuft in der Region München-Augsburg-Ingolstadt das Projekt MAI Job. Gefördert wird das JOBSTARTER Plus-Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds, durchgeführt wird MAI Job von der Abteilung MAI Carbon des Carbon Composites e.V. (CCeV).

Download PDF

VERNETZUNG OST

Bundesforschungsministerium unterstützt Innovationsforum von CC Ost

Die „Innovationsforen“ des Bundesforschungsministeriums (BMBF) wollen regionale Netzwerke in ihrer Startphase unterstützen. Eines davon ist das Innovationsforum der CCeV-Abteilung CC Ost zum Thema „MultiForm – Werkzeugsystemplattform für Faserverbund-Mischbauweisen“. Vom 01. August 2016 an sollen Workshops und Studien zum Gelingen des Projektes beitragen. Höhepunkt ist eine zweitägige Innovationskonferenz, bei der die Ergebnisse der Arbeiten diskutiert und nächste Schritte für die Zukunft abgeleitet werden.

Download PDF

NEUER WEG

Drei Technische Universitäten gründen Leichtbauallianz für Sachsen

Sächsische Wissenschaftler der drei Technischen Universitäten Sachsens, TU Dresden, TU Bergakademie
Freiberg und TU Chemnitz, gehen bei den Forschungen zum Thema Leichtbau gemeinsam einen neuen
Weg. Die drei Universitäten, die bisher an unterschiedlichen Werkstoffen, Strukturen und Technologien
forschen, bündeln ihre Kompetenzen in einer Leichtbauallianz für Sachsen.

Dipl.-Ing. (FH) Tanja Kirsten, Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK), Technische Universität Dresden,

Download PDF