• ?
You are not signed in. You could possibly see more if you are logged in. Please Log in or Sign up, if you don't have an account yet.

 

Allgemeine Zusammenfassung der NBank

 

Bremen

 

Soforthilfen:

 

  • Unternehmen mit bis zu fünf Beschäftigten: bis zu 9.000 Euro
  • Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten: bis zu 15.000 Euro
  • Unternehmen mit bis zu 49 Beschäftigten: bis zu 20.000 Euro

 

Vorgehen: 

 

Unternehmen aus Bremen stellen einen Antrag bei der BAB Bremer Aufbau-Bank. Dafür müssen Sie das Antragsformular hier am Computer ausfüllen anschließend mit der angeforderten Anlage in dem Portal hochladen.

Unternehmen aus Bremerhaven können ihren Antrag nur bei der BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung stellen.

 

Notwendige Anlagen: 

 

  • eingescannte Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite) oder
  • Kopie des Reisepasses mit aktueller Meldebescheinigung (nicht älter als 2 Wochen)

 

Bei Fragen: 


BAB Task Force (Bremen)
Telefonnummer: 0421/960-0333
BIS Task Force (Bremerhaven)
Telefonnummer: 0471/9464-6333

 

(https://www.t-online.de/finanzen/boerse/news/id_87545672/coronavirus-krise-firmen-in-not-hier-bekommen-sie-geld-vom-staat.html#bremen am 14.4.2020)


Hamburg

 

Soforthilfen:

 

  • Solo-Selbstständige: bis zu 11.500 Euro
  • Unternehmen mit bis zu fünf Beschäftigten: bis zu 14.000 Euro
  • Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten: bis zu 20.000 Euro
  • Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten: bis zu 25.000 Euro
  • Unternehmen mit bis zu 250 Beschäftigten: bis zu 30.000 Euro

 

Vorgehen:

 

In diesem Online-Portal können Sie einen Antrag stellen. Dazu müssen Sie zudem verschiedene Anlagen hochladen. Welche das sind lesen Sie hier unter dem Reiter "Welche Informationen werden für die Antragstellung benötigt?".

 

Bei Fragen: 


Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB)
Telefonnummer: 040/42828-1500

 

(https://www.t-online.de/finanzen/boerse/news/id_87545672/coronavirus-krise-firmen-in-not-hier-bekommen-sie-geld-vom-staat.html#hamburg am 14.4.2020)


Niedersachsen

 

Soforthilfen

 

  • Unternehmen mit bis zu fünf Beschäftigten: bis zu 9.000 Euro
  • Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten: bis zu 15.000 Euro
  • Unternehmen mit bis zu 30 Beschäftigten: bis zu 20.000 Euro
  • Unternehmen mit bis zu 49 Beschäftigten: bis zu 25.000 Euro

 

Vorgehen: 

 

Sie müssen sich den Antrag hier herunterladen, ihn ausfüllen und mit den Anlagen an folgende E-Mail-Adresse schicken: antrag@soforthilfe.nbank.de.

 

Bei Fragen:


NBank
Telefonnummer: 0511/3003-1333
E-Mail: beratung@nbank.de

 

Darlehen:

 

Die Niedersächsische Bürgschaftsbank (NBB) bietet Kredite für Unternehmen aller Branchen, Angehörige freier Berufe und Träger sozialer, kultureller und wissenschaftlicher Einrichtungen. 

 

Bürgschaften: 

 

Die NBB übernimmt Bürgschaften bis zur Größenordnung von 2,5 Millionen Euro, davon bis zu 240.000 Euro im Expressverfahren innerhalb weniger Tage. 

 

Bei Fragen:


Corona-Hotline des Niedersächsichen Wirtschaftsministeriums
Telefonnummer: 0511/120-5757
E-Mail: mw-corona@mw.niedersachsen.de

 

(https://www.t-online.de/finanzen/boerse/news/id_87545672/coronavirus-krise-firmen-in-not-hier-bekommen-sie-geld-vom-staat.html#niedersachsen am 14.4.2020)

 

Der CU-Partner Niedersachsen Aviation hat ein sehr informatives Paper zum Thema Corona-Hilfsprogramm des Landes Niedersachsen geliefert.


Schleswig-Holstein

 

Soforthilfen: 

 

  • Unternehmen mit bis zu fünf Beschäftigten: bis zu 9.000 Euro
  • Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten: bis zu 15.000 Euro

 

Kredite und Bürgschaften: 

 

Alternativ können Sie sich direkt an die Förderprogramme der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH), der Bürgschaftsbank oder der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft wenden. Der vom Land Schleswig-Holstein besicherte Rahmen für Darlehen durch Förderbanken wurde von fünf auf zehn Millionen Euro verdoppelt.

 

Ansprechpartner finden Sie hier.

 

(https://www.t-online.de/finanzen/boerse/news/id_87545672/coronavirus-krise-firmen-in-not-hier-bekommen-sie-geld-vom-staat.html#schleswig-holstein am 14.4.2020)

Created by leonie.weiblen 19.03.2020 17:2719.03.2020 17:27.

Modified by leonie.weiblen 16.04.2020 13:2216.04.2020 13:22.